Der Traum vom permanenten Ausnahmezustand

Wer sich darüber freut, dass die heilige Klima-Greta derzeit nichts zu melden hat, die wohlstandsverwahrlosten Opfer der Bildungskatastrophe, die FfF-Bratzen, nicht mehr auf die Straßen dürfen, die Öko-Terroristen von Extinction Rebellion keine Brücken und U-Bahnen mehr blockieren, der geschäftstüchtige Öko-Abmahner Jürgen Resch aktuell in der Versenkung verschwunden ist und andere, rotrotgrüne Klimafanatiker verstummt sind und deshalb der Meinung ist, nach dem Ende der Corona-Krise und dem Aufheben der derzeitigen drastischen Maßnahmen wie Kontaktbeschränkungen, Ausgehverbote und Firmenschließungen würden die CO2-Ideologen weiterhin schweigen, weil die Nation andere, dringendere Probleme, wie z. B. das Wiederhochfahren der Wirtschaft haben würde, der, so die Befürchtung des aufmerksamen Beobachters des politischen Zeitgeists, irrt fundamental. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Die dümmsten Sprüche der Woche, Fundstücke, Gedanken zum Tag, So sieht´s aus, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Traum vom permanenten Ausnahmezustand

Haldenwang wird`s schon richten

Endlich arbeitet der Verfassungsschutz wieder. Er beobachtet den – im Gegensatz zu den Hofberichterstattern des polit-medialen Kartells – korrekt recherchierenden und umfänglich informierenden Nachrichtenkanal „RT Deutsch“. Als Angela die Große aus dem fernen Südafrika die Wiederholung der Wahl des thüringischen Ministerpräsidenten diktierte, befanden sich die Schlapphüte anscheinend auf ihrem jährlichen Betriebsausflug.

Frage: Beobachten die Schlapphüte etwa auch das Robert Koch-Institut? Selbiges hat nämlich am 28.02.2020 diese Information veröffentlicht.

Veröffentlicht unter Antipathie, Fundstücke | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Haldenwang wird`s schon richten

Liebe macht blind

Intensive Gefühle trüben bekanntlich die Fähigkeit zu rationalem Denken. Das konnte der aufmerksame Beobachter des politischen Zeitgeists unlängst an den Ergebenheitsadressen der „Qualitätsjournalisten“ und den Huldigungen des polit-medialen Komplexes in Richtung unserer Majestät, Angela die Große, hinsichtlich ihrer „Maß und Mitte“ Rede an das gemeine Volk wieder einmal feststellen. Substanzlos, mit Floskeln gespickt und von nichts sagenden Sprachhülsen nur so triefend, so jedenfalls der Eindruck des Beobachters, war es hauptsächlich die Claque der Macht, die Vertreter der Hofberichterstattungspresse, welche lautstark die Ansprache der GröKaZ bejubelten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Fundstücke, Gedanken zum Tag, So sieht´s aus, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Liebe macht blind

Noch ein Mangel

Nicht nur Atem- und Gesichtsschutzmasken sind derzeit begehrte Mangelware, ebenso Krankenhausbetten für Intensivbehandlungen und Beatmungsgeräte. Auch der Verstand scheint sich bei manchen ZeitgenossInnen langsam aber sicher zu einer schrumpfenden Restgröße zu verflüchtigen. Siehe hier und hier. Diese beiden würdigen VertreterInnen des Vereins „Ich reiß mal kurz mein dummes Maul auf“ wären doch ein Fall für das hier. Eines ist klar, die Liste derjenigen, denen der aufmerksame Beobachter des politischen Zeitgeists beim Verlust des Bodenkontakts beim Schwimmen keinen Rettungsring zuwerfen würde, wird immer länger. Er gehört nun mal zu den alten, weißen und männlichen Kartoffeln – und die machen so was mit klammheimlichem Vergnügen.

Veröffentlicht unter Antipathie, Denunzianten und Volksverräter, Die dümmsten Sprüche der Woche, Fundstücke, Menschen untereinander | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Noch ein Mangel

Corona Splitter, oder (Ab)Fälle aus Deutschland

Im nordrhein-westfälischen Kreis Heinsberg ist die Situation bezüglich Covid-19 dramatisch. Landrat Stephan Pusch erbittet jetzt, da mit Hilfe aus der Heimat leider nicht zu rechnen ist, Unterstützung aus China. Komisch, vor wenigen Wochen noch hieß es aus Kreisen der Regierung und des Robert Koch-Instituts „Wir sind gut aufgestellt!“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die dümmsten Sprüche der Woche, Fundstücke | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Corona Splitter, oder (Ab)Fälle aus Deutschland

Ohne Kommentar

Die hier – wie darf man sie gemäß einem Urteil vom Landgericht Berlin doch gleich nennen? – verlangt also Staatsknete, vulgo Geld der fleißig arbeitenden Menschen, für die da?

Veröffentlicht unter Antipathie, Fundstücke | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Ohne Kommentar

Die Mediokratie sorgt gut für ihre Leute

Jetzt zahlt es sich für die Maul- und Zeilenhuren endlich aus, jahrelang in das Horn des politischen Mainstreams geblasen zu haben. Um deren Versorgung – und die ihrer Kinder – in Zeiten der Krise sicherzustellen, erklärt NRW Journalisten zu systemrelevanten Personen, die derzeit „am Limit arbeiten“ und deshalb zumindest oder treffenden ausgedrückt, vorerst (nur) deren Kinderbetreuung gesichert werden muss. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Denunzianten und Volksverräter, Die dümmsten Sprüche der Woche, Fundstücke, Gedanken zum Tag, Menschen untereinander, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Mediokratie sorgt gut für ihre Leute

Jetzt zeigt sich, was wirklich wichtig ist

Etwas Gutes, das kann der aufmerksame Beobachter des politischen Zeitgeists bereits jetzt sagen, hat die Corona-Epidemie. Klima-Greta hält ihre unreife Schnauze, die Generation Schneeflocke verstopft freitags nicht mehr Straßen und Plätze, sondern hilft den lieben, oft auch klimabewegten, immer jedoch aus dem gutbürgerlichen Milieu stammenden Eltern beim Hamstern von Toilettenpapier und Tütensuppen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedanken zum Tag | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Jetzt zeigt sich, was wirklich wichtig ist

Des einen Leid, des anderen Freud

Nils Minkmar ist enttäuscht, denn, „… wir müssen […] erschrocken feststellen, dass Europa als Symbol, als Institution, als Projekt untergegangen ist, ohne eine Luftblase aufsteigen zu lassen.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gedanken zum Tag, So sieht´s aus, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Des einen Leid, des anderen Freud

Auf einmal wieder wichtig – die Familie

Seit Jahren hat das akademische Biotop, unterstützt vom polit-medialen Kartell, gegen die Familie gehetzt. Keimzelle des Faschismus, so der Tenor der Frankfurter Schule und ihrer Epigonen, sei sie und nur deren Überwindung, deren Abschaffung, deren Ersetzung durch einen grenzenlosen Individualismus, der Freiheit von allen autoritären Zwängen verheißt, würde die Gesellschaft in eine Zukunft ohne faschistoide Repressionen und patriarchalische Unterdrückung führen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedanken zum Tag, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Auf einmal wieder wichtig – die Familie