Heute schon gelacht?

Die gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion im Bundestag, Kirsten Kappert-Gonther, anscheinend auf der Höhe wissenschaftlicher Erkenntnisse, lässt verlauten, ach was, behauptet aufgrund des neuesten grünen Wissensstands, dass Frauen bessere Überlebenschancen nach einer Herzoperation hätten, wenn sie von Frauen operiert würden. Tusch und Tätärä!!!

Veröffentlicht unter Fundstücke | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Heute schon gelacht?

Die GröKaZ muss jetzt handeln

Nach den Bürgerprotesten in Frankreich müssen Merkel und ihre Verwandten im Ungeist endlich reagieren. Der Verkauf von gelben Rettungswesten hierzulande sollte schnellstmöglich untersagt werden.

Veröffentlicht unter Gedanken zum Tag | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Die GröKaZ muss jetzt handeln

Die Basis hat es längst begriffen

Beschneidung, Kopftuch, Extremismus oder Indoktrination. Probleme die in Deutschland durch Zuwanderung entstehen, oder schon entstanden sind, werden in der Öffentlichkeit kaum angesprochen. Kritiker, die darauf aufmerksam machen, droht die gesellschaftliche Ausgrenzung. Eine ehrenamtliche Flüchtlingsbetreuerin will das ändern. Gemeinsam mit Lehrern, Ärzten, Betreuern, Polizisten und Übersetzern hat sie die „Initiative Basisgruppe“ gegründet. Sie warnen: „Alarmstufe Rot! Wir schaffen das…nicht!“

Veröffentlicht unter Fundstücke, Keine Islamisierung?, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Die Basis hat es längst begriffen

Es geht um die Wurst

Glücklich ein Land, das keine gravierenden Probleme hat; keine marode Infrastruktur; gesperrte, weil vom Einsturz bedrohte Brücken; keine mit Schlaglöchern übersäten Straßen; keine Schulen, in denen die Toiletten zum Himmel stinken; keine Altersarmut, die Menschen nach über vierzig Jahren Berufstätigkeit dazu zwingt, in den Mülleimern der Republik nach Pfandflaschen zu suchen; keine zunehmende Gewaltkriminalität, verübt von Menschen, die „noch nicht so lange hier leben“; keine arabisch-libanesische Clankriminalität, die sich längst als neue Herrschaftsform in bestimmten Gebieten, linksrotgrüne Gesellschaftsingenieure sprechen bevorzugt von „sozialen Brennpunkten“, die jedoch längst keine punktuelle Ausdehnung mehr haben, sondern flächendeckend vorhanden sind, etabliert hat. Diese Aufzählung ließe sich beliebig fortführen, scheint doch Deutschland, unsere Heimat, sich im Zustand des unaufhaltsamen Verfalls zu befinden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Fundstücke, Gedanken zum Tag, Hauptstadtpossen, Keine Islamisierung?, So sieht´s aus | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Es geht um die Wurst

Die Sitzverteilung im Bundestag

372 Volksverräter

153 Aufrechte

141 Lauwarme

Veröffentlicht unter Denunzianten und Volksverräter, Gedanken zum Tag | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Die Sitzverteilung im Bundestag

So tickt Berlin, nicht nur in der närrischen Zeit

In Berlin, bekanntlich die Hauptstadt des angewandten politischen Wahnsinns, ist jeden Tag Karneval. Ein weiterer Höhepunkt, besser gesagt Tiefpunkt des richterlichen vorauseilenden Gehorsams gegenüber den baldigen muslimischen Machthabern ist dieses Urteil: Eine Muslimin erhält 5159 Euro Gehalt, obwohl sie keine Stunde gearbeitet hat. Grund: Sie wollte ihr Kopftuch nicht abnehmen.

Komisch nur, christliche Kreuze müssen, auch nach nach richerlichen Urteil, in Klassenzimmern abgenommen werden, wenn es irgendwen stört und christliche Kirchen dürfen nicht mehr darauf bestehen, dass ihre Mitarbeiter Christen sind. Warum bekommt ausgerechnet der Islam eine Sonderregel anch der anderen in den Allerwertesten geschoben?

Veröffentlicht unter Antipathie, Fundstücke, Gedanken zum Tag, Hauptstadtpossen, Keine Islamisierung?, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für So tickt Berlin, nicht nur in der närrischen Zeit

Grüne Energie(wahn)ideen

Nicht ob der Blackout, der großflächige Stromausfall, kommt, ist die Frage, sondern wann das Netz, dank MerkelsGrünem „Erneuerbarer Energie-Wahnsinn“, zusammenbricht.

„Unsere Gesellschaft ist inzwischen auf Gedeih oder Verderb auf den unterbrechungsfreien Bezug von Elektroenergie angewiesen. Der Satz eines Energieversorgers, den ich bei einer Tagung hörte: „Ein längerdauernder Stromausfall würde uns in die Steinzeit zurückwerfen.“ beschreibt es nicht zutreffend. Die Steinzeitmenschen waren für ein Überleben unter unwirtlichen Lebensbedingungen gerüstet – wir sind es nicht.“

weiterlesen auf vera-lengsfeld.de

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gedanken zum Tag, So sieht´s aus, Systemfehler, Was die "Qualitätspresse" gern verschweigt | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Grüne Energie(wahn)ideen

„Einzigartiger Zufahrtsschutz“

In welch trüben Zeiten, sicherheitstechnisch gesehen, lebten wir noch vor dem Jahr 2015, dem Jahr, in dem eine Bundeskanzlerin im Alleingang die Öffnung Deutschlands für allerlei Gelichter aus allerlei muslimischen Ländern anordnete. Man muss dieser Frau eigentlich dankbar sein, dass sie uns Bürger aus unserem Dornröschenschlaf bezüglich der neuesten Sicherungsmethoden geweckt hat. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Denunzianten und Volksverräter, Gedanken zum Tag, Hauptstadtpossen, Meinungen und Sprüche, Schlimme Wörter, So sieht´s aus, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für „Einzigartiger Zufahrtsschutz“

Der Volksaustausch nimmt Fahrt auf

In Berlin, bekanntlich die Hauptstadt des angewandten Irrsinns, kann man einen Blick in die Zukunft werfen, der nicht dazu angetan ist, nur mit einem Achselzucken darüber hinwegzusehen. So sind an einigen Schulen der Bezirke Neukölln und Mitte, die linksrotgrünen Gesellschaftsingenieure sprechen bevorzugt von „Brennpunktschulen“, deutsche Muttersprachler, also Autochthone, in der Unterzahl oder gar nicht mehr vorhanden. Wie hieß doch gleich der Autor, der in seinem Buch, das die Kanzlerin ungelesen als „nicht hilfreich“ bezeichnete, die Abschaffung Deutschlands prognostizierte?

 

Veröffentlicht unter Denunzianten und Volksverräter, Fundstücke, Hauptstadtpossen, Keine Islamisierung?, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Volksaustausch nimmt Fahrt auf

Dieser Fisch stinkt vom Kopf her

Du meine Güte, was hat unser Land für ein politisches Personal? Womit haben die Bürger all die Merkels, Roths, Bouffiers, Schäubles, Nahles(s) und Konsorten verdient? Auch der bekennende Fischliebhaber Steinmeier muß in seinem Kopf anstelle von Hirn einen Bandwurm haben, denn anders sind seine, entweder geschuldet einer gehörigen Portion Dummheit oder schlichter Unkenntnis der Situation, Auslassungen bezüglich eines, wie Fischistein es ausdrückt, „friedlichen Zusammenlebens verschiedener Kulturen“ in Südafrika nicht erklärbar. Vielleicht meint er ja das oder das. Fragen über Fragen…

Veröffentlicht unter Antipathie, Die dümmsten Sprüche der Woche, Gedanken zum Tag, Menschen untereinander, Schlimme Wörter, So sieht´s aus, Was die "Qualitätspresse" gern verschweigt | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Dieser Fisch stinkt vom Kopf her